Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540610

Audi holt vorläufige Bestzeit beim 24h-Rennen

ADAC Zurich 24h-Rennen vom 14. - 17. Mai 2015

(lifePR) (Köln, ) .
- Wimpernschlagentscheidung im 1. Qualifying beim 24h-Rennen
- Spannende Zeitenjagd auf der Nordschleife
- Top-Startplätze werden am Freitag im Einzelzeitfahren vergeben

Audi hat die vorläufige Bestzeit beim ADAC Zurich 24h-Rennen erzielt. Die Vorjahressieger des Phoenix-Teams mit #1 (Haase / Mamerow / Rast / Winkelhock) konnten im Audi R8 LMS in einem spannenden ersten Qualifying in 8:29.806 Min. die schnellste Zeit markieren. Die Lokalmatadore setzten sich dabei fast in letzter Minute durch, nachdem sich in der zunächst verregneten vierstündigen Trainingssitzung am Abend die Streckenverhältnisse erst gegen Ende verbessert hatten. Zweite wurden Martin / Luhr / Palttala / Westbrook im BMW Z4 #25 der belgischen Mannschaft Marc VDS mit einem Rückstand von gerade einmal 0,089 Sekunden. Auch der Rückstand des Drittplatzierten Audi #29 (Thiim / Joens / Kaffer / Vanthoor) war mit 0,379 Sekunden denkbar knapp. Der finale Kampf um die Startpositionen folgt dann am späten Freitagnachmittag beim Top-30-Qualifying. In dem spektakulären Einzelzeitfahren dürfen die 30 schnellsten Nordschleifenteams die Startpositionen in den ersten 15 Startreihen unter sich ausmachen. Infos, News und Ergebnisse vom Nürburgring gibt es während des gesamten Wochenendes live unter www.24h-rennen.de. Auch über www.facebook.de/24hNurburgring und Twitter (24hNurburgring) kann das Geschehen beim ADAC Zurich 24h-Rennen verfolgt werden.

"Besser hätte es nicht laufen können", strahlte René Rast, nachdem er die Bestzeit beim ersten Qualifying geholt hatte. "Von Regenreifen bis Slicks: Heute waren sämtliche Witterungsbedingungen dabei. Das machte es natürlich für niemanden einfacher, denn am Ende kam es darauf an, genau den richtigen Zeitpunkt für eine schnelle Runde zu erwischen. Die Ideallinie war trocken, aber wenn man auch nur 15 oder 20 Zentimeter davon abkam, hatte man eine Chance auf einen Totalschaden! Jetzt bin ich gespannt auf die verbleibenden Qualifyings und das Rennen."

Die nassen Streckenverhältnisse hatten in diesem ersten Qualifying zunächst nur Rundenzeiten im Zehn-Minuten-Bereich zugelassen. Die Teams nutzten die Gelegenheit vor allem, um ihre Regen-Setups abzustimmen - und begaben sich nach Ablauf der ersten zwei Stunden auf die Zeitenjagd. Denn mit der Dunkelheit trocknete die Strecke ab, und die Teams jagten sich ein ums andere Mal die Bestzeit ab. Als in der letzten halben Stunde nur noch wenige feuchte Flecken übrig geblieben waren, befand sich schließlich die versammelte Spitze des Feldes auf der Strecke und sorgte für ein äußerst spannendes Finish, bei dem im Minutentakt die Bestzeiten aufgestellt wurden - bei Bedingungen, die auch für erfahrene Piloten eine Herausforderung waren. "Es war schwierig, in der Nacht die nassen Stellen zu sehen", erklärte etwa der Brasilianer Augusto Farfus (BMW) "Und die Streckenbedingungen veränderten sich dauernd. Aber es hat Spaß gemacht, unser Z4 GT3 ist sehr stark. Ich freue mich, dass ich ein paar Runden in der Nacht fahren konnte. Es ist lange her, seit ich das letzte Mal in der Nacht über die Nordschleife gefahren bin. Es ist hier wirklich sehr dunkel."

Das zweite Qualifying wird am Freitag um 9:30 Uhr gestartet. Nach dieser zweistündigen Trainingssitzung steht endgültig fest, wer im Top-30-Qualifying antreten darf, bei dem die besten Startpositionen ab 17:10 Uhr im Einzelzeitfahren vergeben werden. Neben der Berichterstattung auf der Homepage des 24h-Rennens ist das Geschehen auch beim TVSender Sport1 zu verfolgen. Die Sportspezialisten berichten über das ADAC Zurich 24h- Rennen am Freitag live um 9:30 Uhr, 15:30 Uhr, 20:25 Uhr und 22:00 Uhr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

SRM-Weihnachtsaktion: Gewinne ein Meet & Greet mit Jonas Folger

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Pünktlich zum Nikolaus gibt es von der SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes auf dem...

Obertauern | Aufladen auf über 1.600m!

, Sport, bike-energy

Der Tourismusverband Obertauern bietet seinen Gästen aber der kommenden Wintersaison einen tollen Mehrwert! Direkt im Zentrum von Obertauern...

Disclaimer