Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151890

ADAC und Scania ermitteln sichersten Lkw-Fahrer / Rund 3 000 Bewerber für Deutschland

Regionalsieger wetteifern beim 25. Int. ADAC Truck-Grand-Prix um den ersten Platz

(lifePR) (Koblenz am Rhein, ) Die Anmeldefrist für den Wettbewerb um Deutschlands sichersten Lkw-Fahrer ist abgelaufen:Rund 3 000 Bewerbungen gingen bei den Veranstaltern ADAC und Scania ein. Die Teilnehmer, die sich über einen Wissenstest für eine der acht Regionalausscheidungen qualifizieren mussten, stehen fest. Je 36 Lkw-Lenker treten bei den Regionalwettbewerben gegeneinander an und stellen ihr fahrerisches Können in Theorie und Praxis unter Beweis.Den Auftakt macht am 27. März der Entscheid auf dem ADAC Fahrsicherheitszentrum Lüneburg.

In Rheinland-Pfalz findet die Regionalausscheidung am 15. Mai 2010 auf dem Platz der ADAC Fahrtrainingsanlage Nürburgring statt. Auch hier erwarteten die Gewinner tolle Preise.Die drei Besten jeder Vorrunde qualifizieren sich schließlich für das Bundesfinale im Rahmen des Truck Grand-Prix 2010 am 24. Juli 2010 auf dem Nürburgring.

Wer den Titel des sichersten Lkw-Fahrer Deutschlands erringen will, muss zeigen, dass er besonders geschickt und technisch versiert mit einem Lkw umgehen kann. So gilt es, einen Slalom-Parcours im Rückwärtsgang und knifflige Einparkübungen zu absolvieren. Außerdem müssen die Teilnehmer unter Beweis stellen, dass sie besonders Sprit sparend fahren.Weiterer Bestandteil des Wettbewerbs: eine technische Abfahrtskontrolle und gute Kenntnisse in Sachen Erste Hilfe. Die Fahrzeuge für die Übungen stellt Scania.

Jeder Regionalfinalist erhält einen Geldgutschein in Höhe von 300 Euro, gesponsert vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), und tritt mit den jeweils Zweit- und Drittplatzierten um den Gesamtsieg während des Truck-Grand-Prix am Nürburgring am 24. Juli an. Als Preis winken dem sichersten Lkw-Fahrer Deutschlands eine USA-Reise für zwei Personen im Wert von 3 000 Euro sowie zusätzlich 1 000 Euro in bar vom BGL. Der beste deutsche Lkw-Fahrer bis 35 Jahre qualifiziert sich außerdem für den Wettbewerb um den Titel des "Young European Truck Driver", der am 8. und 9. Oktober im schwedischen Södertälje ausgetragen wird. Wer sich dort gegen die europaweite Konkurrenz durchsetzt, gewinnt eine neue Scania-Sattelzugmaschine im Wert von 100 000 Euro. Infos zum Wettbewerb und zu den Regionalausscheidungen gibt es unter www.lkw-fahrerwettbewerb.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer