Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67397

KanAm kauft Frankfurter OpernTurm von Tishman Speyer und UBS

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der KanAm grundinvest Fonds gibt direkt neben der berühmten Alten Oper in Frankfurt am Main seine Deutschlandpremiere. Der bisher nur international investierte Offene Immobilienfonds der Frankfurter KanAm Gruppe hat sich mit dem OpernTurm eine Trophy-Immobilie von europäischem Spitzenformat vertraglich gesichert. Über den Kaufpreis wurde mit dem Verkäufer der Immobilie, einem Joint Venture zwischen Tishman Speyer und UBS Real Estate Finance, Stillschweigen vereinbart.

Bereits in der Bauphase gilt der OpernTurm als bestes Haus am Platz. Dieses Prädikat verdient er schon allein wegen seiner einmaligen Lage am Schnittpunkt der bevorzugten Büroadressen "Bankenviertel" und "Westend". 168 Meter ragt das Bürohochhaus am Rothschildpark in die Frankfurter Skyline. Der OpernTurm hat 42 Etagen und insgesamt über 67 000 Quadratmeter Nutzfläche. Er wird unter anderem über eine eigene Kindertagesstätte, Restaurants und 580 Stellplätze in der Tiefgarage verfügen.

Der OpernTurm wird ein "Green Building", geplant für die Qualitätsstufe Gold des Zertifizierungssystems LEED - Leadership in Energy and Environmental Design. Er wird 23 Prozent weniger Energie verbrauchen als von der neuen Energieeinsparverordnung gefordert und damit der Umwelt jedes Jahr 1.800 Tonnen CO2 ersparen.

Entworfen hat den OpernTurm der Frankfurter Architekt Professor Christoph Mäckler, realisiert wird er durch den Projektentwickler Tishman Speyer. 16 Monate vor der geplanten Fertigstellung im Dezember 2009 sind bereits über 50 Prozent der Mietflächen vergeben. Hauptmieter mit rund 30.000 qm wird die UBS Deutschland AG, eine Tochtergesellschaft der UBS AG, die nach Fertigstellung im OpernTurm ihre neue Deutschlandzentrale einrichtet. Gleiches plant die weltweit tätige und auf Wirtschaftsrecht spezialisierte Anwaltssozietät Morgan Lewis.

Die Transaktion wurde auf Seiten des Verkäufers von den Anwaltssozietäten Clifford Chance (für Tishman Speyer) und Linklaters (für UBS Real Estate Finance), dem Immobilienberater Atisreal Deutschland sowie der UBS Investment Bank begleitet. Der Käufer wurde von Hauck Rechtsanwälte beraten.

Über Tishman Speyer:
Tishman Speyer gehört zu den weltweit führenden Eigentümern, Entwicklern und Betreibern erstklassiger Immobilien. Seit seiner Gründung 1978 erwarb und entwickelte das Unternehmen bis heute ein Portfolio von 10,4 Mio. qm Fläche mit einem Gesamtwert von ca. 55 Mrd. EUR. Zu den bekanntesten Immobilien von Tishman Speyer zählen das Rockefeller Center und das Chrysler Center in New York sowie der Torre Norte in São Paulo. In Deutschland ist das Unternehmen seit 1988 aktiv, als es mit der Entwicklung des MesseTurms begann, einem 60- geschossigen Wolkenkratzer, der als seinerzeit höchstes Gebäude Europas zum Symbol für Frankfurt wurde. Seitdem hat Tishman Speyer in den fünf größten Städten Deutschlands Immobilien für insgesamt ca. 4 Mrd. EUR erworben oder entwickelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wechsel an W&W-Spitze im Januar

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Der bereits für das Jahr 2017 angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum 1.1.2017 statt. Dr. Alexander...

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Disclaimer