Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541555

Riesenhase auf Tour durch Hamurg

(lifePR) (Hamburg, ) "Was macht der große Hase vor der Elbphilharmonie und warum hat er ein grünes Kissen in der Pfote?" Diese Frage stellten sich heute Hunderte von Hamburgern und Touristen. Der mehrere Meter hohe Hase sorgte vor allem in der HafenCity für erhebliches Aufsehen. Auf die Reise quer durch Hamburg hatte ihn das ibis Styles Hamburg Alster City mit Fatboy, Fritz Kola, Muli68 sowie die RIB Piraten Hamburg geschickt. Ihr gemeinsames Ziel bei der fröhlich-frechen Marketing-Aktion haben die Kooperationspartner damit schnell erreicht: bleibende Aufmerksamkeit für Ihre Marken.

Ihr Riesenhase ist ein 6 Meter mal 2,5 Meter großes Sitzkissen, das erst im offenen Wagen und dann im aufblasbaren Schnellboot durch die Stadt bewegt wurde. Vom ibis Styles Hotel am Holsteinischen Kamp ging es zum Sportboothafen dann über die HafenCity und die Innenstadt zurück zum Hotel. Auf seiner Hamburg-Sightseeing-Tour besuchte der multigebrandete Hase eine Vielzahl der touristischen Attraktionen der Hansestadt, die bei Besuchern besonders beliebt sind. An diesem Tag allerdings war er eines der begehrtesten Fotomotive bei Einheimischen und Touristen.

#showmethebunny - cleveres Low-Budget-Marketing

Flankiert wurde die Aktion durch Posts auf Facebook. Außerdem gab es zwei Übernachtungen im ibis Styles Hamburg Alster City, eine Fahrt mit den RIB Piraten, zwei Fatboy Mini Hasen und eine Muli68-Überraschungsbox zu gewinnen.

Das ibis Styles lädt zusätzlich jeden zu einem Muli68-Kräuterlikör oder zu einer Fritz Kola ein, der heute ein Foto von dem Super-Hasen mit Kissen und dem Hashtag #showmethebunny postet.

Cleveres Low-Budget-Marketing

Die beteiligten Unternehmen stehen alle für innovative Produkte und freche Aktionen. Sebastian Horn, Hoteldirektor des ibis Styles Hamburg Alster City, führt beispielsweise nicht nur ein unkonventionellen Hotel, er geht auch originelle Wege, um die Marke "ibis Styles" der Accor-Gruppe noch bekannter zu machen. Den Hang zum frischen Kommunikationsauftritt hat er gemeinsam mit Fatboy, dem Hersteller von Sitzsäcken, Leuchten und Hängematten, Fritz Kola, der Szene-Cola und -Limonaden, Muli68, dem Kult-Kräuterlikör, und den RIB Piraten Hamburg, die mit ihren Schlauchbooten das ultimative Highspeed-Erlebnis auf dem Wasser bieten.

Die Idee für dieses «Cross-Marketing-Event» entstand bei einem Brainstorming zwischen Sebastian Horn und Christian de Kraaker von Fatboy. Sie wollten frisches Marketing für ihre Produkte entwickeln und dabei ungewöhnliche Wege gehen. Ihr Ansatz dabei: Werbung soll Spaß machen und keine hohen Summen verschlingen. "Diese spontane und unkomplizierte Aktion hat uns sehr viel Spaß gemacht. Gute Promotion muss nicht teuer sein, sie muss originell und frisch wie unsere Marken und Kunden sein. Gerade in den jungen Marken kann ich Dinge bewegen", freut sich Sebastian Horn, der schon mit seinen Partnern an neuen Ideen feilt.

Der Riesenhase steht noch bis 14. Juni 2015 im ibis Styles Hamburg Alster City in der Lobby und lädt Besucher und Gäste zu Schnappschüssen ein.

Weitere Informationen über ibis Styles unter www.ibisstyles.com.

Über ibis Styles

ibis Styles ist die junge, abwechslungsreiche Designmarke der Accor Gruppe, dem weltweit größten Hotelbetreiber. Die Hotels bieten Gastlichkeit, Komfort, Einfachheit und Qualität zum Sorglospreis sowie viele Gratis-Leistungen wie ein leckeres Frühstücksbuffet und 24h WLAN-Zugang plus weitere Gratis-Extras. ibis Styles Hotels befinden sich in zentralen Citylagen oder Geschäftszentren. Jedes der Häuser hat seine eigene Persönlichkeit, aber allen gemein ist ein farbenfrohes, freundliches, dynamisches Design und der fröhliche Esprit der Marke. Die Marke ist mit über 250 Hotels in 21 Ländern (Stand Juni 2014) vertreten.

ACCOR Hospitality Germany GmbH

Accor, weltweit führender Hotelbetreiber mit 480.000 Zimmern in 3.700 Hotels, ist in 92 Ländern mit 14 international anerkannten Marken präsent. Der aus zwei Einheiten bestehende Konzern stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Partner. Im Luxus/Upscale-Segment (Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, The Sebel), im Midscale-Segment (Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio) und im Economy-Segment (ibis, ibis Styles, ibis budget und HotelF1) entwickelt Accor seine Konzepte permanent weiter, um die Erwartungen von Geschäftsreisenden und Urlaubern überall auf der Welt optimal zu erfüllen. Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Umwelt, insbesondere das Buchungsportal accorhotels.com, die markenspezifischen Websites und das Kundenbindungsprogramm Le Club Accorhotels. In Deutschland ist Accor mit rund 340 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, Adagio access, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Die 170.000 Mitarbeiter der Accor Hotels haben vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Im Rahmen der Académie Accor engagiert sich der Konzern für die Weiterbildung und persönliche Entwicklung aller seiner Mitarbeiter. Seit der Gründung des Konzerns vor über 45 Jahren steht die Innovation im Zentrum seiner Strategie mit dem Ziel, die Kundenerwartungen zu erfüllen und eine nachhaltige und verantwortungsvolle Hotellerie aufzubauen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Auf die Schnelle Kraft tanken

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Manchmal wirken schon wenige Tage Auszeit vom Alltag Wunder. Besonders wirksam sind sie in einem prädikatisierten Heilklima-Kurort wie Oberstaufen....

Disclaimer