Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156740

Thomas Bernhard: Der Italiener

Arbeit als Experiment

(lifePR) (Berlin, ) Im Juni 1970 führte der Filmemacher Ferry Radax (Sonne halt!) in Ohlsdorf, dem Hamburger Stadtteil, wohlgemerkt, nicht in Bernhards oberösterreichischer Heimat, das legendäre Interview »Drei Tage«. Bernhard war begeistert und beschloß, »für den erstaunlichen Regisseur und seine erstaunliche Arbeitsweise ... einen längeren und das heißt mindestens eineinhalb Stunden langen Film zu schreiben«.

Zur Grundlage für seine Filmerzählung nahm Bernhard das von ihm schon »vergessene« Fragment »Der Italiener«, das nach 1963, dem Erscheinungsjahr von Frost, entstanden war. Es lieferte eine Erklärung für die Finsternis, die Kälte und Verstörung der Menschen und Landschaften in Bernhards Büchern, wie in dem großen Roman Auslöschung (1986), zu dem Bernhard das Fragment später ausarbeiten sollte.

Der Film wurde 1972 mit drei Adolf-Grimme-Spezialpreisen (Regie, Drehbuch, Kamera) ausgezeichnet.

Extras:

- Das 55minütige Interview »Drei Tage«, in dem Thomas Bernhard ausführlich über seine Jugend und seine Arbeitsweise spricht
- 60-seitiges Booklet mit Texten von Thomas Bernhard, Hans Höller, Georg Schmid und Martin Wiebel

DVD-Ausstattung:

Spiefilm Deutschland 1971
DVD 5 im Digipak, s/w, 130 Min.
Deutsche Fassung

Empf. VK EUR 19,90

»12. Juni 1971: Am Vormittag gehe ich mit Bernhard spazieren. Wir sprechen über seine neue Prosa und kaum über den Film. Um 13.30 Uhr beginnt die Vorführung des Films in einem Synchronstudio. Der Film ist zu Ende. Bernhard schweigt, schließlich sagt er, daß er sehr glücklich sei und - selbstironisch - daß es um jede Mark schade sei, die Radax zu wenig zur Verfügung gehabt hätte. Es wird beschlossen, den Film am 18. Oktober 1971 auszustrahlen. Das Wagnis ist überstanden.«

Martin Wiebel

Filmseite: http://absolutmedien.de/film-1392
Die erste Thomas Bernhard-DVD: http://absolutmedien.de/film-1290

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Benefizkonzert für Brot für die Welt am 3. Advent

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, lädt zum festlichen Benefizkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters für Brot...

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Disclaimer