Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63169

Gegenbilder (1983–89)

In der Improvisation liegt die Stärke / Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR

(lifePR) (Berlin, ) Filme von Helge Leiberg, Tohm di Roes, Thomas Frydetzki, Gino Hahnemann, Cornelia Klauß, Via Lewandowsky, Cornelia Schleime, Ramona Köppel-Welsh, Thomas Werner, Claus Löser (Hg.)

Das war in der DDR nicht vorgesehen: Filme, die sich der unmittelbaren Kontrolle durch staatliche Institutionen ganz bewusst entzogen. Ein dichtes Netz von Regelwerken definierte, was wann, wo und wie zulässig war ... Doch Not macht erfinderisch. Für eine Gruppe Unentwegter, die technische Provisorien und auch Einschränkungen in der beruflichen Entwicklung in Kauf genommen haben, war der Super-8-Film eine Möglichkeit zur Erweiterung des als starr empfundenen, hergebrachten Kunstbegriffes. Aus dem latenten Notstand des kulturellen Abgeschnittenseins heraus entwickelten sich ganz selbstverständlich ästhetische und inhaltliche Verortungssysteme, die es zugleich im Zustand der totalen Freizügigkeit so nie gegeben hätte. Die FilmemacherInnen codierten die Not des Provisoriums zur improvisatorischen Tugend um und vollzogen mit ihrem offensiv intermedialen, konzeptionellen Ansatz unbewusst ihren Anschluss an die internationale Avantgarde.

Die DVD »Gegenbilder« zeigt eine Filmkultur des Verborgenen und Konspirativen - von keiner Institution gefordert oder gefördert, durch die Gesetzeslage sogar eindeutig in den Bereich der Illegalität verbannt, sind diese Filme dennoch entstanden. Sie zeugen von Lebenswirklichkeiten, die in den offiziellen Medien der DDR keine oder nur rudimentäre und verfälschte Darstellung fanden. Und auch heute gibt es kaum eine historische Fernsehsendung über die DDR, die sich nicht offizieller DDR-Bilder bedient und damit das realosozialistische Abbildungsdogma am Leben hält. Dem setzen die Super-8-Dokumente eine eigene, unverstellte und höchst autonome Blickweise entgegen.

DVD-Ausstattung:
DVD 5, codefree, PAL, Farbe + s/w, Laufzeit 97 Min. + 44 Min. Extras
Bild: 4:3, Ton: Mono + Stereo, Sprache: Deutsch, Untertitel: English

Bonus:
Dokumentation »Die subversive Kamera, die Super-8-Filmszene in der DDR« (1996) von Cornelia Klauß Ausführliches Booklet mit Biografien und einem Aufsatz von Claus Löser

Empf. VK EUR 19,90

Filmseite im Netz: http://absolutmedien.de/film-1243 DVD-Frontcover zum
Download: http://absolutmedien.de/bilddatenbank/film-1243

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer