Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136792

Aberdeen Asset Management: 2010 wird zur Herausforderung für Investoren

2010 wird ein schwieriges Jahr für Investoren werden, denn die wirtschaftliche Situation bleibt weiterhin angespannt

(lifePR) (London, ) Obwohl es Signale für eine wirtschaftliche Erholung gibt, die Euro-Zone, Japan und die USA schreiten langsam aus der Rezession heraus, haben die Märkte wohl dennoch in ihrer Begeisterung überreagiert. Aktien und Renten mit gutem Wachstumspotential werden aufgrund niedriger Inflationsraten mit einem Abschlag gehandelt. Wir werden wohl die extrem niedrigen Kursniveaus vom Jahreswechsel 2008/2009 nicht wiedersehen, dennoch sollten Investoren mehrere Faktoren im Blick behalten: Obwohl sich der US-Immobilienmarkt, einer der Auslöser der Finanzkrise, langsam erholt, steigt die Arbeitslosenquote in den USA weiter und die Sparraten sind nach wie vor zu niedrig. Darüber hinaus haben die westlichen Regierungen, allen voran die USA und Großbritannien, immer noch kein glaubwürdiges Programm für ein mittelfristig ausgeglichenes Haushaltsbudget veröffentlicht.

Für Anleger in Staatsanleihen bleibt der Bereich der öffentlichen Finanzierungen besorgniserregend. Bis mindestens Ende des vierten Quartals 2010 bleibt diese Sorge aufgrund der außergewöhnlich günstigen Geldpolitik wohl eher im Hintergrund. Die Renditen von Schatzbriefen, Euro-Staatsanleihen und US-Schatzscheinen werden wohl den Geldmarkt auch 2010 wieder schlagen. Trotz starker Rückschläge in den letzten Monaten sind auch Anlagen an den Anleihen- und Hochzinsmärkten weiterhin attraktiv. Die Bandbreiten der Renditen blieben bei erstklassigen Anleihen jedoch wesentlich größer als während der Dotcom-Krise und der folgenden Krisen zu Beginn des Jahrzehnts. Ähnlich hoch bleiben auch die Risikoaufschläge bei europäischen Hochzinsanleihen. Angesichts der wirtschaftlichen Unwägbarkeiten wird eine gute Auswahl an Einzeltiteln immer wichtiger. Schwellenländeranleihen bleiben eine attraktive Assetklasse für Investoren: Die globale Geldpolitik, niedrige Inflationsrisiken und gute Wachstumsaussichten erweisen sich besonders für Anlagen in lokalen Währungen als lohnend.

An den Währungsmärkten wird der US-Dollar nach wie vor schwach bleiben, dennoch behält er dank des reichlichen Dollar-Angebotes seine Rolle bedeutendste Handelswährung. Dabei kann die Risikoabneigung der Investoren zeitweise zu einer besseren Performance des Dollar führen. Währungen, die an Rohstoffe gebunden sind, werden hingegen aufgrund ihres potenziellen Risikos wenig Interesse wecken und erscheinen eher überbewertet.

Bewertungen von Aktientiteln sind längst nicht mehr so attraktiv wie vor zwölf Monaten: Unternehmensgewinne haben sich aufgrund drastischer Einsparungen und verbesserter Erträge wieder erholt. Der Einnahmenzuwachs sollte jetzt einsetzen, damit Erwartungen an zukünftige Erträge getroffen werden. Das wiederum hängt vom globalen Wirtschaftswachstum ab, das nach wie vor beeinträchtigt ist. Aktien bleiben dennoch interessant, da ihre Dividendenrenditen nach wie vor höher sind als das Niveau der kurzfristigen Zinssätze. Die hohe Liquidität in den Märkten wird zu einer positiven Entwicklung der Aktienrenditen im kommenden Jahr beitragen.

Mit Blick auf die Immobilienmärkte erwarten wir eine stabile Wertentwicklung, insbesondere in Großbritannien. In der langfristigen Betrachtung sind speziell die Marktrenditen in Großbritannien als günstig einzustufen, auch weil die Rendite-Unterschiede zu anderen Anlageklassen im Wertpapierbereich nicht geringer geworden sind. Für diese günstige Einstufung der britischen Immobilienmärkte erwarten wir in nächster Zeit keinen unmittelbaren Trendwechsel. Dies gilt auch, wenn die Märkte dem üblichen Muster folgen, bei dem die Erholung der Immobilienwerte schneller sein wird als die Erholung der Vermietungsmärkte.

Mike Turner, Marktspezialist von Aberdeen Asset Management, kommentiert den Ausblick für 2010: "Nachdem sich das Jahr 2009 zu Ende neigt, blicken wir auf eine außerordentliche Kurs-Rallye zurück. Dabei bleibt das wirtschaftliche Umfeld allerdings unsicher, weshalb unser Ausblick für 2010 eher vorsichtig ist. Eine gute Diversifikation in Immobilien - speziell in britische Immobilien erscheint sinnvoll."

"Nach wie vor sind wir von Investitionen in asiatische Märkte und Schwellenländer überzeugt. Ein weiteres Potential liegt in Schwellenländeranleihen und Unternehmensanleihen. Als traditioneller Asset Manager mit einem stringenten Investmentprozess sind wir hier gut aufgestellt. Aberdeen wird auch 2010 wieder unterbewertete Werte aufzuspüren, die sich langfristig überdurchschnittlich entwickeln."

Rechtlicher Hinweis: Alle Aussagen in dieser Information stehen unter dem Vorbehalt des Irrtums und der Aktualität. Insbesondere die Aussagen zur Zukunft sind unverbindlich. Die Aberdeen Asset Management Deutschland AG übernimmt keinerlei Haftung für die hier getätigten Informationen und Aussagen.

Aberdeen Asset Managers Limited - Niederlassung Frankfurt

Die Aberdeen Asset Management Deutschland AG zählt zu den größeren ausländischen Vermögensverwaltern in Deutschland. Aktuell betreut die Gesellschaft für deutsche und österreichische Anleger ein Vermögen von rund 8 Milliarden Euro. Zu den Kunden zählen insbesondere führende Altersversorger, Banken, Dachfonds, Kirchen, Stiftungen, Unternehmen, Versicherungen wie auch Anleger aus Drittvertrieben sowie Privatanleger. Unter dem Dach AG gehören in Deutschland auch die Gesellschaften Aberdeen Property Investors Deutschland GmbH sowie die Aberdeen Immobilienkapitalanlage-gesellschaft mbH.

Als global agierender Asset Manager bietet Aberdeen in Deutschland eine breite Palette von aktiv verwalteten und konservativ strukturierten Anlageprodukten an. Bei Aktien- und Rentenprodukten arbeitet Aberdeen mit externen Kapitalanlagegesellschaften im Rahmen von Einzelfonds- und Master-KAG Lösungen zusammen. Bei Immobilienprodukten agiert die Aberdeen Immobilien Kapitalanlagegesellschaft als KAG, ergänzt um die Produktangebote von Aberdeen Property Investors in Deutschland.

Für mehr Informationen: www.aberdeen-asset.de

Aberdeen Asset Management plc ist eine internationale Investmentmanagement-Gruppe, die mit 31 Standorten weltweit ein Vermögen von rund 160 Milliarden Euro verwaltet. Aberdeen beschäftigt weltweit 1.900 Mitarbeiter in 24 Ländern und deckt mit den Investmentzentren London, Philadelphia und Singapur die drei großen Zeitzonen ab. Die wichtigsten Geschäftsbereiche der Gruppe sind Aktien, Renten und Immobilien. Aberdeen ist seit 1991 an der Londoner Börse notiert und ein FTSE-250-Unternehmen.

Für mehr Informationen: www.aberdeen-asset.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer