Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540547

Visual Merchandising Trends Herbst/Winter 2015

Kommende Weihnachtssaison - Zeit für Gemütlichkeit

(lifePR) (Aachen, ) In der kommenden Herbst & Winter Saison 2015 liegt Natürlichkeit voll im Trend. Der Fokus liegt auf natürlichen, unbehandelten Materialien und Oberflächen; kombiniert mit einer warmen, dezenten Lichtarchitektur. Auch das Thema Nachhaltigkeit wird in der kommenden Saison in Dekorationselementen aufgegriffen.

Schlichte, naturbelassene Dekorationselemente wirken auf verschiedenen Wahrnehmungsebenen auf den Menschen. Übertragen lässt sich Naturnähe durch verschiedene weiche und warme Materialien und Lichteffekte sowie durch eine gezielte Farbauswahl der Dekorationselemente. Durch eine warmweiße Vorder- und Hintergrundbeleuchtung wird die Raumtiefe der Store-Front in Behaglichkeit getaucht. Warme, markante Materialien wie Holz, Wolle und Fell in schlichter Form, vorwiegend in den Farben braun und beige, transportieren Gemütlichkeit und versprühen den weihnachtlichen Plätzchenduft.

Naturbelassene Holzelemente mit groben und unbehandelten Oberflächen schaffen einen bleibenden markanten Eindruck beim Kunden und erlauben es, die Ware in den Fokus zu rücken. Auch gebeizte und verblichene Hölzer mit einem finnischen Stil-Touch sind weitere im Trend liegende Design-Stilrichtungen der kommenden Saison. Ausdrucksstarke Farbtupfer unterstreichen das gedämpfte Schaufenster und können durch einen gezielten Stilbruch wie transparente Acryl-Warenpräsenter, Stahl und Glas einen intensiven Kontrast schaffen. Im Verkaufsinnenraum eignen sich raumhohe Einbauregale für ein beeindruckendes Ambiente.

Lebensgroße Tiere aus Fiberglas, die sich durch freie Farbwahl einzigartig und harmonisch in jede Szenerie integrieren lassen, sind in der kommenden Saison ein weiteres Muss. Weitere Trend-Themen sind Beauty, Clubbing, Sport und Living.

ABAMA Müting Gmbh & Co. KG

Die abama Müting GmbH & Co. KG wurde 1957 von Heinz Müting als Familienunternehmen gegründet. Unternehmensgegenstand war zunächst schwerpunktmäßig der Handel mit Bastelmaterialien. Daher rührt auch der Firmenname (Aachener BAstel MAnufaktur). 1972 übernahm sein Sohn Heinz Wilhelm Müting das Geschäft. Im Juli 1987 trat Wijnand van den Haak als weiterer Geschäftsführer in das Unternehmen ein. Von diesem Zeitpunkt an engagierte sich das Unternehmen verstärkt im Im- und Export von Dekorationsartikeln. Nach dem Ausscheiden von Heinz Wilhelm Müting Anfang 2003 übernahm Wijnand van den Haak das Unternehmen als alleiniger Geschäftsführer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer