Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545550

4SC AG sichert sich EUR 29 Mio. aus Kapitalmaßnahme zur Finanzierung des geplanten klinischen Entwicklungsprogramms des Krebswirkstoffs Resminostat

(lifePR) (Planegg-Martinsried, ) .
- Bruttoemissionserlös am oberen Ende der angestrebten Erlösspanne erzielt
- Teilnahme zahlreicher neuer institutioneller Investoren aus den USA und Europa einschließlich Wellington Partners als neuem Ankerinvestor
- Finanzierung der angestrebten klinischen Phase-II-Studie mit Resminostat mit dem Ziel der Marktzulassung in der Indikation CTCL gesichert

Die 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: ISIN DE000A14KL72, VSC) hat die am 22. Juni 2015 beschlossene Kapitalmaßnahme zur Finanzierung ihrer Forschungs- und Entwicklungsprogramme gegen Krebs, insbesondere einer geplanten klinischen Phase-II-Studie ihres onkologischen Leitwirkstoffs Resminostat in der Tumorindikation kutanes T-Zell Lymphom (CTCL), erfolgreich abgeschlossen.
Im Rahmen einer Bar-Kapitalerhöhung bei Altaktionären über Bezugsrechte sowie bei ausgewählten neuen, institutionellen Investoren im nachgelagerten Rump Placement wurden insgesamt 7.250.000 Angebotsaktien zum Bezugspreis von EUR 4,00 je Aktie platziert, was einem Brutto-Emissionserlös von EUR 29 Mio. entspricht. Durch die signifikante Nachfrage neuer institutioneller Investoren im Rahmen des Rump Placements konnte somit das obere Ende der angestrebten Erlösspanne in Höhe von EUR 24-29 Mio. erreicht werden.

Darüber hinaus werden im Rahmen einer Sach-Kapitalerhöhung 1.500.000 Gegenleistungsaktien zum gleichen Ausgabepreis von EUR 4,00 ausgegeben, um im Gegenwert von EUR 6 Mio. wesentliche Teile eines Gesellschafterdarlehens der Santo Holding (Deutschland) GmbH abzulösen.

Die Großaktionärin Santo Holding sowie zahlreiche weitere Altaktionäre haben sich in signifikantem Umfang an der Bar-Kapitalerhöhung beteiligt.
Bei der nachgelagerten Privatplatzierung von im Rahmen der Bezugsrechtskapitalerhöhung nicht bezogenen Aktien konnten zudem eine Reihe von institutionellen Investoren aus den USA und Europa als neue Aktionäre gewonnen werden. Der renommierte Life Science Investor Wellington Partners ist Ankerinvestor der Transaktion und hat neue Aktien im Gegenwert von EUR 5 Mio. erworben.

Insgesamt wird die 4SC AG damit im Rahmen der Bar- und der Sach-Kapitalerhöhung das Grundkapital von EUR 10.216.646,00, eingeteilt in 10.216.646 auf den Inhaber lautende Stückaktien, unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals um EUR 8.750.000,00 bzw. 8.750.000 Aktien auf EUR 18.966.646,00, eingeteilt in 18.966.646 Aktien, erhöhen.

Die neuen Aktien aus der Bar-Kapitalerhöhung sind voraussichtlich vom 10. Juli bis zum 27. Juli 2015 mit der ISIN DE000A14KD72, der Wertpapierkennnummer A14KD7 und dem Börsenkürzel VSCJ handelbar.
Voraussichtlich ab dem 28. Juli 2015 nehmen die neuen Aktien die ISIN, WKN und das Börsenkürzel der bestehenden 4SC-Aktien an (ISIN DE000A14KL72, WKN A14KL7, VSC).

Die Bar-Kapitalerhöhung wurde von der Baader Bank AG als Global Coordinator und Sole Bookrunner durchgeführt.

Verwendung des Emissionserlöses:
Die 4SC AG beabsichtigt, den Erlös aus der Bar-Kapitalerhöhung primär für die klinische Weiterentwicklung ihres epigenetischen Krebswirkstoffs Resminostat in der Indikation kutanes T-Zell Lymphom (CTCL) zu verwenden.
In dieser hämatologischen Krebsindikation soll insbesondere die Durchführung einer klinischen Phase-II-Studie finanziert werden, die Anfang 2016 gestartet werden soll. Im Erfolgsfall könnten die Daten die Basis für einen Zulassungsantrag auf vorläufige Marktzulassung ('conditional approval') für den europäischen Markt darstellen. Insgesamt soll die Finanzierung der Gesellschaft bis zum erwarteten Vorliegen der Ergebnisse der CTCL-Studie in der zweiten Jahreshälfte 2018 gesichert werden. Ferner sollen die Vorbereitung klinischer Phase-II-Studien mit dem Krebswirkstoff 4SC-202, die Anbahnung von Kooperationen zur klinischen Weiterentwicklung des Krebswirkstoffs 4SC-205 sowie Verhandlungen mit potenziellen Partnern zu sämtlichen Wirkstoffen des Unternehmens weiter vorangetrieben werden.

Enno Spillner, Vorstandsvorsitzender der 4SC AG, sagte: 'Wir freuen uns, dass wir trotz des derzeit schwierigen Marktumfelds diese Finanzierungsmaßnahme sehr erfolgreich abgeschlossen haben. Mit den eingeworbenen Emissionserlösen am oberen Ende der angestrebten Erlösspanne werden wir nun in die intensive Vorbereitung der klinischen Studie mit Resminostat in der Krebsindikation CTCL starten. Diese Studie soll uns im Erfolgsfall direkt zu unserer ersten Markzulassung führen und könnte in dieser ersten Indikation Spitzenumsätze von bis zu EUR 140 Mio. im Jahr ermöglichen. Damit wollen wir Resminostat und die 4SC insgesamt in ein entscheidendes neues Stadium führen.'

Enno Spillner weiter: 'Neben der laufenden Entwicklungstätigkeit unseres japanischen Partners Yakult Honsha in den Indikationen Leberkrebs (HCC), Lungenkrebs (NSCLC), Pankreas- und Gallengangkrebs in Asien werden wir für Resminostat zudem attraktive Entwicklungsmöglichkeiten prüfen: Wir denken hier beispielsweise an das immunonkologische Priming im Bereich der attraktiven Krebsimmuntherapien oder an die eigene mögliche Weiterentwicklung in der Indikation Leberkrebs in westlichen Patientenpopulationen. Schließlich wollen wir die klinische Phase-II-Weiterentwicklung unserer beiden anderen innovativen Krebswirkstoffe 4SC-202 und 4SC-205 idealerweise über potenzielle Partnerschaften vorantreiben und damit Wertsteigerungspotenziale realisieren. Wir danken unseren alten und neuen Aktionären für ihr Vertrauen in die 4SC AG.'

Rechtlicher Hinweis
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder sonstigen Staaten dar.
Die Aktien (die 'Aktien') der 4SC AG (die 'Gesellschaft') dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Gesellschaft beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Aktienangebot in den Vereinigten Staaten durchzuführen.
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Das Angebot erfolgte ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Prospektes.
Der Prospekt ist bei der 4SC AG, Am Klopferspitz 19a, 82152 Planegg-Martinsried, sowie auf den Webseiten der 4SC AG unter www.4SC.de bzw. www.capital.4SC.de kostenfrei erhältlich.
Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

Weitere Informationen über 4SC AG (www.4sc.de)

4SC AG

Der von der 4SC AG geführte Konzern erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. März 2015 insgesamt 68 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 58 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer