Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543907

4SC AG plant Ausgabe neuer Aktien zur Finanzierung der Weiterentwicklung ihrer epigenetischen Leitsubstanz Resminostat gegen Krebs

(lifePR) (Planegg-Martinsried, ) .
- Bar-Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu 8,2 Mio. neuen Aktien und Bruttoemissionserlös von EUR 24-29 Mio. angestrebt
- Durchführung klinischer Phase-II-Studie mit Resminostat in Indikation CTCL geplant, mit dem Ziel damit in Europa Marktzulassung zu erreichen
- Großaktionärin Santo Holding unterstützt die Resminostat-Strategie und erwägt, die Bar-Kapitalerhöhung in signifikantem Umfang zu unterstützen
- Zudem Sach-Kapitalerhöhung durch Ausgabe von bis zu ca. 2,0 Mio. neuen Aktien beschlossen, um wesentliche Teile eines Darlehens der Großaktionärin Santo Holding als Eigenkapital einzubringen

Vorstand der 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: ISIN DE000A14KL72, VSC) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Finanzierungsmaßnahme für die Weiterentwicklung ihrer bestehenden innovativen Forschungs- und Entwicklungsprogramme beschlossen. Hierzu plant die Gesellschaft eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten für die bestehenden Aktionäre. Insgesamt werden bis zu ca. 8,2 Mio. neue Aktien zum Bezug angeboten. Etwaige nicht bezogene neue Aktien sollen im Rahmen von Privatplatzierungen an ausgewählte institutionelle Investoren in Europa und auf internationaler Ebene zum Erwerb angeboten werden. Zudem haben Vorstand und Aufsichtsrat der 4SC AG heute beschlossen, im Rahmen einer Sach-Kapitalerhöhung bis zu ca. 2.0 Mio. neue Aktien (Gegenleistungsaktien) auszugeben, um wesentliche Teile eines bestehenden Darlehens der Großaktionärin Santo Holding (Deutschland) GmbH gegen Eigenkapital einzubringen. Zudem erwägen bestehende Aktionäre, darunter die Santo Holding, sich in signifikantem Umfang an der Bar-Kapitalerhöhung zu beteiligen. Die Santo Holding beabsichtigt, insgesamt einen Anteil von 50% am Grundkapital der Gesellschaft nicht zu überschreiten.

Bar- und Sach-Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien:

Die 4SC AG beabsichtigt, das Grundkapital von EUR 10.216.646,00, eingeteilt in 10.216.646 auf den Inhaber lautende Stückaktien, unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals auf bis zu EUR 20.433.292,00, eingeteilt in bis zu 20.433.292 Aktien, zu erhöhen.

Im Rahmen einer Bar-Kapitalerhöhung soll das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 8.173.316,00 gegen Bareinlagen durch die Ausgabe von bis zu 8.173.316 neuen auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien), jeweils mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital in Höhe von EUR 1,00, erhöht werden. Die neuen Aktien (Angebotsaktien), welche gegen Bareinlagen bezogen werden können, werden den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts durch die Baader Bank AG, Unterschleißheim, angeboten. Das Bezugsverhältnis beträgt 5:4, das heißt, fünf alte Aktien berechtigen zum Bezug von vier neuen Aktien. Ein organisierter Bezugsrechtshandel findet nicht statt. Die Bezugsfrist soll am 23. Juni 2015 beginnen und voraussichtlich am 6. Juli 2015 um 24 Uhr (MESZ) enden. Der Bezugspreis je neuer Aktie wird voraussichtlich am 3. Juli 2015 unter Berücksichtigung des volumengewichteten Durchschnittskurses (VWAP) der 4SC AG im elektronischen Handelssystem XETRA der Frankfurter Wertpapierbörse vom Beginn der Bezugsfrist bis zum Handelsschluss des 2. Juli 2015 abzüglich eines möglichen und noch festzusetzenden Abschlags festgelegt. Der Bezugspreis wird höchstens EUR 5,00 betragen. Die im Rahmen des Bezugsangebots nicht bezogenen Aktien werden nach dem Ende der Bezugsfrist im Rahmen von Privatplatzierungen institutionellen Investoren in Europa und auf internationaler Ebene zum Erwerb angeboten. Die Gesellschaft strebt einen Bruttoemissionserlös aus der Bar-Kapitalerhöhung in Höhe von EUR 24-29 Mio. an.

Des Weiteren plant die 4SC AG im Rahmen einer Sach-Kapitalerhöhung bis zu 2.043.330 neue Aktien (Gegenleistungsaktien) auszugeben. Die Gegenleistungsaktien können bis zu 10,00% des gesamten Grundkapitals des Unternehmens nach vollständiger Durchführung des Angebots und vollständiger Ausgabe aller Gegenleistungsaktien betragen. Die Sach- Kapitalerhöhung dient dazu, ein bestehendes Darlehen der Großaktionärin Santo Holding in einem Umfang von bis zu EUR 6 Mio. teilabzulösen.

Verwendung des Emissionserlöses:

Die 4SC AG beabsichtigt, den Erlös aus der Bar-Kapitalerhöhung primär für die klinische Weiterentwicklung ihres epigenetischen Krebswirkstoffs Resminostat in der Indikation kutanes T-Zell Lymphom (CTCL) zu verwenden. In dieser hämatologischen Krebsindikation soll insbesondere die Durchführung einer klinischen Phase-II-Studie finanziert werden, die Anfang 2016 gestartet werden soll. Im Erfolgsfall könnten die Daten die Basis für einen Zulassungsantrag auf vorläufige Marktzulassung ("conditional approval") für den europäischen Markt darstellen. Insgesamt soll die Finanzierung der Gesellschaft bis zum erwarteten Vorliegen der Ergebnisse der CTCL-Studie in der zweiten Jahreshälfte 2018 gesichert werden. Ferner sollen die Vorbereitung klinischer Phase-II-Studien mit dem Krebswirkstoff 4SC-202, die Anbahnung von Kooperationen zur klinischen Weiterentwicklung des Krebswirkstoffs 4SC-205 sowie Verhandlungen mit potenziellen Partnern zu sämtlichen Wirkstoffen des Unternehmens damit weiter vorangetrieben werden.

Bezugsrechtsangebote und Wertpapierprospekt:

Die weiteren Einzelheiten der Bar-Kapitalerhöhung können dem Bezugsrechtsangebot entnommen werden, welches voraussichtlich am 22. Juni 2015 im Bundesanzeiger veröffentlicht sowie auf den Internetseiten der 4SC AG www.4sc.de bzw. www.capital.4SC.de aufrufbar sein wird. Das öffentliche Angebot der Aktien aus der Bar- Kapitalerhöhung und die Zulassung der neuen Aktien aus den beiden Kapitalerhöhungen zum Handel im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen auf Basis eines bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eingereichten und noch zu billigenden Wertpapierprospekts. Die Billigung ist für den 22. Juni 2015 vorgesehen. Der Prospekt wird ab diesem Zeitpunkt auf den Internetseiten der 4SC AG www.4sc.de bzw. www.capital.4SC.de aufrufbar sein.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung

Die Bar-Kapitalerhöhung wird von der Baader Bank AG als Global Coordinator und Sole Bookrunner durchgeführt. Enno Spillner, Vorstandsvorsitzender der 4SC AG, kommentierte: "Mit der angestrebten Kapitalmaßnahme wollen wir eine potenzielle Zulassungsstudie in der Krebsindikation CTCL starten, in der wir nicht nur einen hohen medizinischen Bedarf sondern auch ein attraktives Marktpotenzial sehen. In dieser Indikation sind in den USA bereits zwei Medikamente derselben Wirkstoffklasse wie Resminostat, sog. Histon-Deacetylase (HDAC) Inhibitoren zugelassen, jedoch bis heute keines in Europa. In diese Marktlücke wollen wir vorstoßen. Als potenziell erster in Europa zugelassener HDAC-Inhibitor könnte Resminostat nach unseren aktuellen Berechnungen in dieser Indikation in der Spitze Umsätze von bis zu 140 Mio. Euro im Jahr erzielen. Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Entwicklungsschritt - eine vorherige erfolgreiche Koordination mit den Zulassungsbehörden hinsichtlich des beabsichtigten Studienplans sowie positive Studienergebnisse vorausgesetzt - unsere Erfolgsaussichten auf eine relativ rasche Marktzulassung bei vergleichsweise geringeren Risiken und moderaten Kosten deutlich erhöhen und damit Werte für 4SC und ihre Aktionäre generieren können."

Enno Spillner weiter: "Darüber hinaus sehen wir in den kommenden Jahren weitere attraktive Wertsteigerungspotenziale für unsere Wirkstoffprogramme. Die beiden laufenden Phase-II-Studien unseres langjährigen japanischen Partners Yakult Honsha mit Resminostat in den Indikationen Leberkrebs (HCC) und nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC) in Asien sind gut fortgeschritten. Wir erwarten mit Spannung die Daten zum Gesamtüberleben sowie zur Validierung des potenziell prädiktiven ZFP64 Biomarkers, die wir auf mittlere Sicht in unseren eigenen weiteren Entwicklungsaktivitäten mit Resminostat möglicherweise verwenden können. Auch für unsere weiteren innovativen onkologischen Wirkstoffe neben Resminostat - den zweiten epigenetischen Wirkstoff 4SC-202 und unseren oralen antimitotischen Krebswirkstoff 4SC-205 - sehen wir attraktives zukünftiges Wertsteigerungspotenzial, sowohl durch eigene Entwicklung als auch über potenzielle Partnerschaften."

Rechtlicher Hinweis

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder sonstigen Staaten dar. Die Aktien (die "Aktien") der 4SC AG (die "Gesellschaft") dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Gesellschaft beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in den Vereinigten Staaten zu registrieren oder ein öffentliches Aktienangebot in den Vereinigten Staaten durchzuführen.

Planegg-Martinsried, sowie auf den Webseiten der 4SC AG unter www.4SC.de bzw. www.capital.4SC.de kostenfrei erhältlich sein.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Prospektes. Der Prospekt wird bei der 4SC AG, Am Klopferspitz 19a, 82152

4SC AG

Der von der 4SC AG geführte Konzern erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. März 2015 insgesamt 68 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 58 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mein erwachsenes Kind hat Multiple Sklerose“

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Wird einem Menschen die Diagnose Multiple Sklerose (MS) gestellt, so betrifft es in der Regel neben Partnern und Kindern auch die Eltern des...

Luftverschmutzung gefährdet das Herz: Wie schützt man sich?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Viel zu wenig bekannt ist, dass auch hierzulande die Luftverschmutzung ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Luftverschmutzung...

Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Regelmäßig während der dunklen Jahreszeit kommt die Sorge vor der sogenannten Winterdepression auf. Häufig verbirgt sich hinter den Beschwerden...

Disclaimer